CSM/Soilmix-Verfahren

Das CSM/Soilmix-Verfahren dient der Erstellung von Wänden für die Abdichtung oder den Baugrubenverbau zur Bodenstabilisierung und zur Herstellung von einfachen Gründungselementen. In diesem Verfahren wird der gewachsene Boden unter kontinuierlicher Zugabe der speziellen Bindemittel (Ground-Mix) während des Fräsbetriebes  vermischt. Daraus ergibt sich im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen eine Vielzahl von wirtschaftlichen Vorteilen. So wird z. B. ein Großteil des anstehenden Bodens als Zuschlag genutzt, wodurch die Entsorgung des Bodenaushubs deutlich reduziert wird. Das Bauverfahren ist erschütterungsarm und somit auch für engbebaute, innerstädtische Verhältnisse optimal geeignet. Je nach Ausführungsart und Wahl des Baustoffes können mit dem CSM/Soilmix-Verfahren statisch wirksame und/oder abdichtende Elemente hergestellt werden.

Baustoffe für Spezialtiefbau

Beratung und Vertrieb
Tel.: 
02524 2951-700
Fax: 
02524 2951-715
HeidelbergCement AG
Zur Anneliese 7
59320 Ennigerloh
Deutschland

Unsere Produktempfehlung