Bergbau

Je nach Gebirgssituation und unter Berücksichtigung spezieller Aufgabestellungen werden im Bergbau zur Sicherung der Vortriebsstrecken und zur Herstellung von Streckenbegleitdämmen unterschiedliche Anforderungen an die Baustoffe gestellt. Diese Anforderungen lassen sich grob einteilen in sofort-, früh- oder spättragende Festigkeitsprofile. Daneben ist die Art der Baustoffförderung (hydraulisches, hydromechanisches oder pneumatisches Verfahren) nach unter Tage ein wesentlicher Faktor, der die Wahl des optimalen Baustoffes bestimmt. Darüber hinaus müssen arbeitshygienische Aspekte berücksichtigt werden. Die einzusetzenden Baustoffe benötigen daher zwingend eine „Bergbauzulassungen“, die durch das Zulassungsverfahren der Bezirksregierung Arnsberg, Abt. 6, geregelt wird.

 

Spritzbeton

Spritzbeton ist Beton, der in einer geschlossenen Schlauch- oder Rohrleitung zur Einbaustelle gefördert und dort durch Anspritzen aufgetragen und dabei verdichtet wird. Spritzbeton eignet sich für alle Anwendungsfälle, in denen es schwierig bzw. unmöglich ist, eine Schalung zu stellen. Außerdem eignet sich Spritzbeton für Anwendungen, bei denen der Beton sofort tragfähig sein muss

  • untertägiger Hohlraumbau wie Tunnel-, Stollen-, Berg- und Schachtbau
  • temporäre Sicherung von Hängen und Baugruben
  • dauerhafte Verstärkung oder Instandsetzung bestehender Bauwerke

Es wird zwischen Trocken- und Nass-Spritzbeton unterschieden:

  • Im Trockenspritzverfahren wird der trockene Baustoff pneumatisch transportiert, die Wasserzugabe erfolgt erst an der Spritzdüse. In der Spritzdüse durchströmt das Trockengemisch einen Wassernebel, der von einem mit feinen Düsenlöchern versehenen Ring erzeugt wird. Die Dosierung der Wassermenge wird vom Düsenführer visuell geregelt und richtet sich nach der Konsistenz des Spritzbetons und dem Haften an der Auftragsfläche.
  • Im Naßspritzverfahren wird der bereits mit Wasser angemischt Baustoff hydraulisch zur Spritzdüse transportiert und zur Anwendung gebracht wird.

Wir bieten zu beiden Verfahren das passende Produkt an:

Baustoffe für Spezialtiefbau

Beratung und Vertrieb
Tel.: 
02524 2951-700
Fax: 
02524 2951-715
HeidelbergCement AG
Zur Anneliese 7
59320 Ennigerloh
Deutschland

Downloads

Unsere Produktempfehlung