Offenporiger Beton

Offenporiger Beton ist ein haufwerksporiger Beton mit einem Hohlraumgehalt von 15 – 25 Vol.-%. Die Haufwerksporen ergeben sich durch ausschließliche Verwendung
einer oder zwei eng begrenzter Korngruppen, z. B. 5/8 mm, wobei die Einzelkörner nur an den Kontaktstellen durch eine dünne Zementleimschicht miteinander verkittet werden.

Ein oberflächenzugänglicher Hohlraumgehalt führt zur Schallpegelminderung durch Absorption und zur Luftableitung zwischen Fahrbahndecke und Reifen. Offenporiger
Beton somit primär zur Lärmminderung als dünne Funktionsschicht (7– 8 cm) auf einer dichten Betonunterlage verwendet. Der Verbund wird durch eine hochwertige Haftbrücke auf Polymer- / Zementbasis sichergestellt.

Vorteile der offenporigen Beton Bauweise
  • Reduzierung des Schalldruckpegels über 5 dB(A)
  • Hohe Verkehrssicherheit auf trockner und nasser Fahrbahn
  • Minimiertes Aquaplaning
  • Geringere Sprühfahnenbildung
  • Erhöhte Griffigkeit
  • Günstige Reflexionseigenschaften durch einen hellen Belag
  • Verbesserte fahrdynamische Eigenschaften mit hohem Fahrkomfort
Interesse an offenporigen Betonen?